Hatha Yoga ist der Körper orientierte Teil des Yoga "Ha "Heisst“Sonne", "Tha" heißt Mond. Hatha Yoga ist also die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System der aktivierenden, wärmenden und der aufbauenden, kühlenden Energie.

Hatha Yoga, der Körper ist der Tempel der Seele und als solcher gepflegt werden sollte.

ASANA (KÖRPERBÜNGEN):

Durch diese Körperarbeit wirken sie ausgleichend auf ihr vegetatives Nervensystem ein, ihr Geist wird ruhig. Eine Asana ist keine Körperhaltung, die man mechanisch einnimmt. Es beinhaltet einen achtsamen Prozess, an dessen Ende Gleichgewicht zwischen Bewegung und Widerstand steht.

PRANAYAMA (ATEMTECHNIK):

Einfache Atemübungen verbessern Ihre Konzentrationsfähigkeit, der Kopf wird klar.

MUSKULÄRE TIEFENSPANNUNG:

Sie fühlen sich ausgeglichen, Kraftvoll und Vital. Ist der Geist kontrolliert und Ruhig, wird die Seele erkennbar.